I Am Legend

Bild: New York City, I am Legend, Intrepid, HDW
NYC, Hudson River: Hier liegt die Intrepid, auf der Mr. Smith seine Golfbälle durch die Gegend gefeuert hat...


I Am Legend

oder

Das letzte Geheimnis von New York City

Reisegeschichten von

HDW

 

 

 

 

 

 

Good Morning Germany!

Wir machen eine kleine Zeitreise. Im Jahre 2007 kommt der Film I Am Legend mit Will Smith in die Kinos. Es geht darum, dass er nach einer Katastrophe, der letzte lebende Mensch in New York City ist. Zusammen mit seinem (natürlich treuen) Schäferhund Sam, rast er mit einem coolen, roten Ford Mustang durch das menschenleere Manhattan.  Mal schlägt er ein paar Golfbälle vom Flugdeck des alten Flugzeugträgers Intrepid, mal ist er auf der Jagd nach etwas Essbarem. Solche Filme gibt es natürlich in den verschiedensten Variationen. Aber dieser hat es mir ganz besonders angetan. Warum?  Weil es da etwas gibt, das nicht viele Menschen wissen. Um genau zu sein, weiß bisher niemand davon. Es ist nämlich eines der am besten gehüteten Geheimnisse von New York City. The last secret sozusagen. Ja richtig gelesen. In Zeiten von Internet und Smartphone gibt es auch noch Dinge, die andere Menschen nicht wissen.  Eines kann ich aber schon mal verraten: Es gibt da einige Paralellen, zwischen Will und HDW, von denen wahrscheinlich nicht einmal Mr. Smith selbst oder RTL 2 etwas wissen.

 

Men in Black?

Natürlich ist der schwarze Chrysler kein roter Mustang, der junge Mann nicht Will Smith und Bella ist kein deutscher Schäferhund. Also, wo sind sie denn nun, die angeblichen Parallelen zu den Hauptdarstellern aus dem I Am Legend-Film? Oder ist das hier im Blog  so wie bei einer bekannten deutschen Zeitung: Dicke Überschrift und dann nichts dahinter? Aber schauen wir doch nochmal genau hin, ist das nicht ein New Yorker Nummernschild vorne am Chrysler? Ein gewisser Mr. Holmes würde es vielleicht einen ersten Hinweis nennen.

 

Bild: Manhattan, USA, HDW,
Dort hinten im Osten, da liegt sie: Stadt, die angeblich niemals schläft: New York City!

Warum?

Nochmal zurück zum Film I am Legend: Was genau hat mich daran so fasziniert? Klar, als erstes natürlich Manhattan selbst. Auch wenn  der Flugzeugträger im Film plötzlich in Sichtweite der Brooklyn Bridge liegt. Aber sowas ist für die Jungs aus Hollywood selbstverständlich nur ein Klacks.  Durch meine Manhattan-Radtouren und sonstigen Unternehmungen kenne ich die Gegend ein wenig und wenn im Film dann Orte auftauchen, an denen ich selbst gewesen bin, ist das für mich einfach absolut irre.  Aber unter dem Strich ist es wohl doch diese besondere Situation, die den Film für mich so speziell macht:  Will Smith fährt mitten durch Manhattan und er ist allein. Und das in der Millionenstadt New York City. Kann ich das auch?

 

Dem Geheimnis auf  der Spur

Jetzt wünsche ich mir selbstverständlich keine Katastrophe und auch keinen sonstigen Mega-Gau. Nein, ich will einfach wissen, ob es stimmt, dass New York City wirklich die Stadt ist, die angeblich niemals schläft? Für mich ist es das letzte große Geheimnis von NYC und ich will es jetzt lüften. Kann ich tatsächlich mit meinem schwarzen Chrysler durch die leeren Straßen von Manhattan fahren und mich dabei fühlen wie Will Smith in I Am Legend?

 

Der Plan oder

In the year 2009

Die Sonne geht auf, über einer der berühmtesten Städte der Welt und ich bin dabei. Ich komme weder aus einer Badewanne noch aus einer verruchten Kneipe. Nein, ich steige gerade aus dem schwarzen Chrysler und ja, ich bin allein. Keine Menschenseele weit und breit zu sehen. Es ist (fast) wie im Film und es fühlt sich irre an. Aber wie kann das sein? New York City, die Stadt die niemals schläft? Das gib's doch gar nicht! Oder doch? Was habe ich gemacht, um diese besondere Situation genießen zu können? Ganz einfach: Es ist Feiertag in den USA und ich bin so ziemlich mitten in der Nacht aufgestanden. Rein in den Chrysler und von New Jersey ab durch den Hollandtunnel, unter dem Hudson River nach Manhattan rüber.

 

Bild: Manhattan, NYC, HDW,
Nobody on the street...

Der Beweis

Und dann fahre ich nur noch. Wer hätte das gedacht? Manhattan ohne Autos. Ich habe es sogar noch besser als der gute, alte Will. Bei mir stehen keine Schrottkarossen, oder  verlassene Autos im Weg herum! Ich kann einfach nur fahren und fahren und fahren. Unglaublich. Wer schon mal in Manhattan mit dem Auto unterwegs war, der wird verstehen was ich meine! Wo sich sonst tausende, oder sind es hunderttausende Wagen die Reifen kaputtstehen, habe ich nur freien Asphalt vor mir. Wahnsinn!

Bild: Manhattan, NYC, Times Square
Und sie schlafen doch!
Bild: NYC, Manhattan, Times Square
Im Film kommen die Zombies nur nach Sonnenuntergang raus...

The last secret?

Mit jeder Minute die ich länger unterwegs bin, verändert sich die Stadt. Wo eben nur ein paar Mülltüten geraschelt haben, tauchen jetzt plötzlich Menschen aus Fleisch und Blut auf (hoffe ich wenigstens, das sie echt sind). Manhattan füllt sich langsam wieder. Es hat sich also ausgeschlafen. Aber mein Erlebnis kann mir keiner mehr nehmen. Und mal sehen, wenn ich Mr. Smith mal persönlich treffe, können wir ja ein wenig über unsere Erlebnisse im menschenleeren NYC plaudern. Für mich war das wirklich eine tolle Show, das kann ich euch sagen. Manhattan nur für mich allein. Und nebenbei noch eines der größten Geheimnisse der Menschheit gelüftet (NEW YORK schläft doch, zumindest manchmal). Aber war das wirklich das letzte große Rätsel?

 

See you in NYC

Hans-Dieter Wuttke (HDW)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Luigi (Samstag, 02 April 2016 19:01)

    I am legend too...